Suchen

MINISTERPRÄSIDENT KRETSCHMANN
BESUCHT AXSOS IN RAMALLAH

BADEN-WÜRTTEMBERGS MINISTERPRÄSIDENT KRETSCHMANN LOBT ENGAGEMENT UND MUT

„Meine Delegation und ich waren tief beeindruckt von Ihrem vielfältigen und von Gründer- und Versöhnungsgeist gleichermaßen getragenen unternehmerischen wie sozialen Engagement. Unser Besuch hat uns wertvolle Einblicke in Möglichkeiten eines IT-Unternehmens in einem herausfordernden Umfeld verschafft und trug so maßgeblich zum Gelingen unserer Delegationsreise bei.“

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg

Zum Abschluss seiner Delegationsreise durch Israel und die Palästinensischen Gebiete besuchte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann am frühen Morgen die Niederlassung der AXSOS AG in Ramallah. CEO Frank Müller, Mitglied des Aufsichtsrats Rolf Stephan und die palästinensischen AXSOS-Mitarbeiter begrüßten Kretschmann sowie Medienvertreter aus Palästina und Deutschland.

Der baden-württembergische Ministerpräsident weilte zum ersten Mal in seiner Amtszeit im Nahen Osten. Als Bundesratspräsident lernte er Israel sowie die palästinensischen Gebiete bereits 2013 kennen. Anlass der Delegationsreise mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) war es, die florierende Start-up Szene in Israel und die Kultur der Unternehmensgründung kennenzulernen.

Der Besuch bei der AXSOS AG in Ramallah verdeutlichte, dass es Unternehmer aus Deutschland wagen müssen, den Schritt nach Palästina zu gehen: Die AXSOS AG unterhält seit 2011 ihre Niederlassung in Ramallah und profitiert von dieser Kooperation. Mittlerweile arbeiten über 40 palästinensische IT-Fachleute für AXSOS in Ramallah, wie Frank Müller dem Ministerpräsidenten beim Rundgang durch die Büroräume erzählte. Es handele sich dabei um AXSOS-Mitarbeiter auf Augenhöhe, die sich auch zum regelmäßigen Austausch und Schulungen mit den deutschen Kollegen in Stuttgart oder in Ramallah treffen. Sie stehen außerdem im täglichen Austausch per Video- oder Telefonkonferenzen. In Ramallah werden Individualentwicklungen realisiert sowie große Teile des Endanwendersupports für Kunden in einem Rund-um-die-Uhr-Service erbracht. Individualentwicklung sowie Anwendersupport umfassen dabei einige der Kernkompetenzen von AXSOS. Kretschmann bewunderte die Pläne des Vorstands bis 2030 weiter zu expandieren und neue Stellen in Palästina ebenso wie in Israel zu schaffen.

SOZIALES UND KULTURELLES ENGAGEMENT DER AXSOS AG

Müller betonte dabei auch die sozialen und kulturellen Aspekte des Engagements von AXSOS, die weit über das alltägliche Arbeitsleben hinausgehen. So war AXSOS maßgeblich an der Einführung des Dualen Studiums nach baden-württembergischem Vorbild an der Al-Quds Universität in Jerusalem beteiligt. AXSOS engagierte sich nicht nur an der Gestaltung der Studieninhalte, sondern schuf auch drei Stellen für Studentinnen.

Darüber hinaus wurde der Austausch der Filmhochschulen zwischen Ludwigsburg und Ramallah/Jerusalem initiiert, der von der Filmstudentin Marisa Meier vorgestellt wurde. AXSOS investiert zudem aktiv in die Jugendarbeit in Palästina und arbeitet hier eng mit dem YMCA in Ost-Jerusalem zusammen.

In Zeiten der Digitalisierung erachtet die AXSOS es für wichtig, Schnittstellen zwischen den verschieden Fachgebieten zu ermöglichen, um durch Austausch neue Synergien und Perspektiven zu schaffen. Ein Engagement, das beim Ministerpräsident großen Anklang fand und er verdeutlichte, dass AXSOS als Vorbild für den Ausbau der Kooperationen zwischen den beiden Ländern fungiere.

AXSOS AG

Zettachring 6
70567 Stuttgart

alle Standorte ansehen

info@axsos.de

+49 711 901196 0

Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr

Anfahrt

Presse

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Kontaktformular

Kontakt